Knochensuppe bzw. Knochenbrühe kenne ich schon, solange ich denken kann. Bereits Oma hat uns Kindern immer diese Kraftbrühe zubereitet, um unser Immunsystem im Winter und bei Krankheit zu kräftigen. Doch wie komme ich jetzt darauf, Knochensuppe für meine Hunde zu kochen?

Hunde gesund ernähren mit Knochensuppe und BARF

Ich barfe meine Hunde seit mehr als 25 Jahren und versuche durch dieses Fütterungskonzept meine 4Beiner so natürlich und gesund als möglich zu ernähren. BARF bedeutet biologisch artgerechte rohe Fütterung. Dabei wird mit einem kompletten Beutetier die Fütterung des Hundes gestaltet. Das Muskelfleisch und die Innereien bieten ausreichend Proteine und wichtige Vitamine. Kleine, schwache Knochen sorgen im Futter für die Calciumversorgung. Fellstreifen gebe ich zur Reinigung von Gebiss und des Magens Darm Traktes. Auch auf ausreichend Fett in der Fütterung ist zu achten, damit der Hund aus dem tierischen Fett, die Energie für Aktivitäten ziehen kann. Auch Gemüse, Salate, Gräser, Blätter, Kräuter usw… biete ich an, um die Verdauung anzuregen. Meist nehmen Hunde instinktiv Pflanzenfasern zu sich, wenn man ihnen die Möglichkeit eines Naturspazierganges gibt.

Große Röhrenknochen vom Rind, Kalb oder Pferd werden größtenteils als Kauspass für Hunde angeboten. Ich nutze nur große Knochen am Stück. Die gesägten, handelsüblichen Markknochen eignen sich nicht als Kauartikel, da sie sich im Kiefer verkeilen können und schlichtweg zu gefährlich sind. Die Markknochenstücke eignen sich jedoch wunderbar, um eine stärkende Kraftsuppe – Knochensuppe zuzubereiten.

Knochensuppe für HundeKnochensuppe für Hunde zubereiten

Wichtig bei der Zubereitung einer Knochensuppe ist die Kochdauer und die Zugabe von Apfelessig oder Zitronensaft. Warum, erkläre ich dir gleich! Beginnen wir mal, warum Knochensuppe für Hunde so wertvoll ist. Knochen sind sehr nährstoffreich und enthalten sehr viele Mineralien und Vitamine. Auch Aminosäuren, Glukosamine und Hyaluronsäure sind vorhanden. Meine Oma sagte immer, eine Knochensuppe ist ein Immunsystembooster, kräftigend, nährstoffreich und eine super Gelenksschmiere für die Gelenke.

Besonders geschwächte und kranke Tiere können mit Knochensuppe wieder aufgebaut werden. Ich habe hin und wieder mit wirklich mäkeligen Hunden zu tun, die sogar beste und natürliche Zutaten verweigern. Gibst du jedoch etwas Knochenbrühe darüber, sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Du kannst die Knochensuppe auch mit Einlage anbieten. Du kannst ein Ei in die Suppe rühren, Gemüse oder Fleischstücke mitkochen und damit eine hochwertige nährstoffreiche Mahlzeit bieten. Da die Knochensuppe auch viel Fett enthält, dient sie als gute Energiequelle für schwache Tiere, die nicht viel Futter aufnehmen.

Was ich auch gemerkt habe, dass Knochenbrühe gerade bei Darmträgheit auch dazu beitragen kann, dass die Verdauung wieder gut funktioniert. Auch bei Durchfällen und Magen-Darm-Krankheiten kann die Knochensuppe unterstützend lindern. Für mich ist eine Suppe aus Knochen ein wahres Superfood! Übrigens, nicht nur Hunde lieben die schmackhafte Kraftbrühe, sondern auch Katzen.

Zubereitung einer Knochenbrühe für Hunde

Du benötigst Knochen und unbedingt auch zerkleinerte Markknochen. Für ein tolles Geschmackserlebnis kannst du die Knochen in einem großen Bräter anrösten. Möchtest du Gemüse auch mitkochen, dann kannst du dieses zu den Knochen dazugeben und mit anrösten. Danach gießt du das Wasser auf, bis alle Zutaten schön bedeckt sind. Ich gebe immer 1 EL Apfelessig hinzu, damit sich aus dem Knochen die wertvollen Mineralstoffe lösen. Die Suppe jetzt mehrere Stunden (12 Stunden) vor sich hin köcheln lassen. So werden alle Nährstoffe optimal aus dem Knochen gelöst. Aber Achtung: Immer wieder etwas umrühren und ggf. Wasser nachgießen.

Nach der Kochzeit kannst du die Suppe durch ein Sieb abseihen. Danach abkühlen lassen und in ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Auch das Abfüllen in Eiswürfelbehälter für die portionsweiße Entnahme ist sehr praktisch. Du kannst nun die tägliche Mahlzeit aufwerten oder auch gezielt mit frischen Kräutern Unwohlsein unterstützen. Ich gebe persönlich immer noch eine kleine Prise Ursalz mit in die Suppenbrühe und werte die Suppe mit Fleischstücken und Innereien auf. Meine Hunde lieben diese wundervolle Superfood-Kraftbrühe!

Zutaten für die Immunbooster Suppe

Knochen und zerteilte Markknochen

1,5 Liter Wasser

1 EL Apfelessig

nach Belieben

Gemüse (Karotten, Sellerie…)

frische Kräuter z.B. Petersilie, Thymian, Salbei

Fleischstücke, Innereien (Herz, Niere, Leber…)

1 Prise Ursalz

 

Gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Eure Betty

 

 

Back to list